GTV Hohenacker, Abt. Tischtennis

 

Aktuelles Termine Spielplan Aktive Jugend Info Chronik

 

Home
Inhalt
Impressum

E-Mail

 

Map24

Berichte Saison 2005/2006

hier geht's zu den aktuellen News

Jugendpokalfinale am 20.05.2006 Vereinsmeisterschaften 13.05.2006 Württ. Pokal am 07.05.2006 in Stuttgart Bezirkspokalendrunde am 23.04.2006 in Lorch Relegationsspiel der Herren I (22.04.2006)
Jungen U15 ziehen ins Pokalfinale ein Jahreshauptversammlung 15.03.2006 Besenwanderung 04.02.2006 Skiausfahrt vom 19. - 21.01.2006 5. Waiblinger Stadtmeisterschaften
Weihnachtsfeier 17.12.2005 Vereinsausflug 09.10.2005      

 

 

 

Jugendpokalfinals am 20.05.2006 in Sulzbach/Murr

Ohne Probleme konnten sich die Jungen U15 für das Finale in Sulzbach qualifizieren. Mit Siegen über Oberbrüden (4:0), Weiler (4:0) und Schwäbisch Gmünd (4:2) war der Weg ins Finale geebnet. Als Gegner wartete der TSV Lorch. Zu Beginn konnte Sven Spingler nach starkem Auftakt am Ende doch noch knapp mit 3:2 den Spitzenspieler der Lorcher Dürr bezwingen und Hohenacker so in Führung bringen. Joachim Hübsch hatte mit Hurich wenig Mühe und erhöhte schnell auf 2:0. Im anschließenden Einzel spielte Niko Haag gut, musste aber die Stärke von D Amico anerkennen - 2:1. Im anschließenden Doppel kamen Joachim Hübsch und Sven Spingler nicht richtig zurecht und mussten den Ausgleichspunkt zum 2:2 hinnehmen. In einem spannenden Spiel konnte sich Joachim nach 0:2 Satzrückstand noch in den 5. Satz kämpfen, aber nach einem rabenschwarzen Start in den Satz kam die Aufholjagd zu spät und Lorch ging nun mit 3:2 in Führung. Sven kämpfte auch noch mal gegen den starken D Amico, aber verlor ebenfalls denkbar knapp mit 1:3 - was dann den Lorchern den Pokalsieg bescherte. Dennoch haben alle 3 gute Leistungen gezeigt, am Ende fehlte in der ein oder anderen Situation das nötige Glück, das man eben auch braucht, aber auch der 2. Platz ist ein großer Erfolg, auf den Joachim Hübsch, Sven Spingler und Niko Haag stolz sein können.

von Andreas Dach

nach oben

Vereinsmeisterschaften am 13.05.2006

Mit sechzehn Teilnehmern waren die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Aktiven im Tischtennis erfreulich gut besucht. Wie immer überwog natürlich der männliche Anteil, so dass die Doppel der Männer und Damen als Doppel/Mixed ausgespielt wurde, was den Teilnehmern aber deutlich mehr Spaß machte. Erfreulich bei den Doppeln vor allem, dass sich die Neuzugänge Ralf Eck und Franziska Sonntag schon in die vorderen Plätze spielen konnten. Bei den Damen gab es keine wirkliche Überraschung bei der Verteilung der Plätze aber die Herren haben sich die vorderen Plätze hart erkämpft. Schließlich dominierte dann aber doch die Eins der ersten Herrenmannschaft, Rolf Uhrig. Die Jugendlichen spielten den Besten mit "Jeder gegen Jeden" aus, hier konnte sich Joachim Hübsch ungeschlagen behaupten.
Besonders schön war der Anschließende Kameradschaftsabend im Vereinsheim bei Spagetti mit Salat und natürlich Sekt für die Pokale. Danke an alle Helfer.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:

Doppel:

1. Ralf Eck/Marco Rühle, 2. Petra Bäder/Markus Class, 3. Andrea Schnepp/Franziska Sonntag und Wolfgang Thumm/Thomas Felsch

Damen Einzel:

1. Petra Bäder, 2. Andrea Schnepp, 3. Franziska Sonntag, 4. Margit Wiegand

Herren Einzel:

1. Rolf Uhrig, 2. Andreas Dach, 3. Gerhard Hassler und Ralf Eck

Jugend Einzel:

1. Joachim Hübsch, 2. Maurice Supernok, 3. Sven Spingler, 4. Chris Stahr, 5. Maximilian Hentrich

 

Zum Schluss noch ein paar Impressionen vom Tag:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Christiane Eckl

nach oben

Württ. Pokalmeisterschaften am 07.05.2006 in Stuttgart

Jeweils mit der ersten Garnitur der Damen und Herren reiste man zu den Württenbergischen Pokalmeisterschaften der unteren Spielklassen.

Im Damen A-Wettbewerb müssten Petra Bäder, Andrea Schnepp und Christiane Eckl zuerst gegen den Landesligameister DJK Sportbund Stuttgart I antreten. Gegen die "jungen Wilden" aus Stuttgart war das Team ohne große Chance und verlor recht deutlich mit 4:1. Den Ehrenpunkt holte Andrea. Im zweiten Spiel gegen den Verbandsligisten VfL Sindelfingen kamen unsere Mädels aber viel besser ins Spiel und konnten die Partie über weite Strecken offen halten. Nach je einem Sieg von Petra Bäder und Andrea Schnepp verlor man recht knapp mit 2:4. Mit etwas mehr Glück wäre hier vielleicht ein Sieg im Bereich des möglichen gewesen - so mussten wir uns mit dem 3. Platz begnügen - bei dieser Konkurrenz wahrlich keine Schande.

16 Mannschaften waren im Herren C-Wettbewerb gemeldet. Rolf Uhrig, Gerhard Hassler, Andreas Dach und Wolfgang Thumm konnten die ersten beiden Partien deutlich mit 4:0 gewinnen. Lediglich 4 Sätze müsste man den Gegnern in diesen 2 Partien überlassen. Da sich aber auch der Lokalrivale vom TTC Hegnach II in den ersten Partien schadlos hielt, kam es im letzten Spiel zum entscheidenden Spiel um den Gruppensieg, der zum Weiterkommen berechtigt. Nach einem klaren Sieg von Rolf Uhrig zum Auftakt, konnten die Hegnacher im Anschluss Spiel um Spiel gewinnen. Lediglich das Doppel war hart umkämpft, die anderen Partien waren doch relativ klar zugunsten unseres Nachbarn. Mir dieser Niederlage war der 2. Platz in der Gruppe besiegelt - Hegnach zog ins Halbfinale um den Württembergischen Pokal ein.

von Andreas Dach

nach oben

Bezirkspokalendrunde am 23.04.2006 in Lorch

Mit 2 Mannschaften reiste der GTV am Sonntag morgen zur Endrunde im Bezirkspokal.

Die Herren I hatten mit dem VfR Birkmannsweiler III das so genannte "Hammerlos" gezogen. Noch etwas geschwächt von der Aufstiegsfeier am Vorabend (oder besser Vornacht???) zog Rolf Uhrig gegen Marco König klar mit 0:3 den kürzeren. Gegen den Spitzenspieler Freddy Spiess zeigte Gerhard Hassler zwar eine gute Leistung, konnte sich aber am Ende nicht durchsetzen und musste sich  mit 2:3 geschlagen geben. Gegenüber dem Vorabend stark verbessert behielt Andreas Dach in einem ausgeglichenen Spiel am Satzende jeweils die Nerven und konnte Thomas König knapp mit 3:0 bezwingen. Im anschließenden Doppel konnten sich Uhrig/Dach nach vergebenen Satzball im dritten Satz zwar noch in den Entscheidungsdurchgang retten, mussten sich in diesem aber beugen und somit erhöhten die Brüder König auf 3:1. Im Spitzenspiel konnte zwar Rolf Uhrig gegen Freddy Spiess einige Akzente setzen, musste aber dann am Ende wieder knapp in 5 Sätzen als Verlierer die Platte verlassen. Damit war die Niederlage besiegelt. Als Trost blieb nur, dass man gegen den späteren Pokalsieger verloren hatte, denn am Nachmittag konnte sich Birkmannsweiler mit 4:0 gegen SV Kaisersbach durchsetzen und somit den Pokalsieg klarmachen.

Die Damen II bekamen es im Halbfinale mit der SG Bettringen II zu tun. Im Auftaktmatch musste sich Christiane Eckl nach gutem Spiel doch mit 1:3 ihrer Gegnerin beugen. In einem spannenden Spiel kämpfte sich Ina Schnid dann in den 5. Satz, in dem sie dann aber ebenfalls dem unorthodoxen Spiel ihrer Gegnerin unterlegen war. Auch Sybille Kendler zeigte eine gute Leistung, musste aber beim 0:3 anerkennen, dass die Bettringerin einfach besser war. Im anschließenden Doppel wollte man unbedingt den Ehrenpunkt sichern, aber auch hier gingen Eckl/Schmid nach 5 hart umkämpften Sätzen am Ende als Verliererinnen vom Tisch. Am Ende stand eine 4:0-Niederlage zu Buche, die aber  knapper war, als es das Ergebnis am Ende aussagt.

von Andreas Dach

nach oben

Herren I siegen im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A (22.04.2006)

Mit einem recht klaren 9:3-Sieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach I sicherte sich die ersten Herren durch die Relegation den Aufstieg in die Kreisliga A. In der Römerhalle in Böbingen war das Team mit dem klaren 3:0 von Uhrig/Leinss und einem knappen 3:2-Sieg nach 0:2-Satzrückstand durch Hassler /Thumm schnell mit 2:0 in Führung. Die Serie riss im dritten Doppel, als Dach/Utz doch recht deutlich mit 1:3 den Gegnern die Hände schütteln müssen. Doch der Vorsprung konnte schnell durch einen 3:2-Sieg von Gerhard Hassler gegen den Spitzenspieler Such und einem klaren 3.0-Erfolg von Rolf Uhrig gegen Martin ausgebaut werden. Im mittleren Paarkreuz kam Andreas Dach überhaupt nicht ins Spiel und musste sich klar mit 3:0 gegen Treffz geschlagen geben. Doch Marc Leinss stellte postwendend mit einem knappen 3:2 gegen Hasert den alten Abstand wieder her und erhöhte auf 5:2 für den GTV. Markus Utz hatte bei seinem Spiel gegen Spiegel wenig Mühe und siegte  mit 3:0, während parallel dazu Wolfgang Thumm in 5 Sätzen gegen Treinat gewann. Den 8. Punkt holte sich Gerhard Hassler mit einem 3:1 über Klaus Martin. Rolf Uhrig führte am Nachbartisch bereits mit 2.0 Sätzen, Such wurde aber immer stärker und behielt schließlich mit 3:2 die Oberhand. Den 9. Punkt und damit den Aufstieg holte sich Marc Leinss mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg über Treffz. In die Wertung kam das Spiel zwar nicht mehr, da Andreas Dach gegen den am Ende resignierenden und demotivierten Hasert mit 3:2 den "offiziellen" Schlusspunkt zum 9:3 holte. Aber das interessierte in diesem Moment wirklich niemand mehr...

Der Jubel und die Freude unter den Spielern und den mitgereisten Fans waren groß. Nachdem die Mannschaft 3 Jahre in Folge dritter in der Kreisliga B geworden ist, kann man sich jetzt über eine Herausforderung in der Kreisliga A freuen.

von Andreas Dach

nach oben

Jungen U15 ziehen ins Pokalfinale ein (30.03.2006)

Am letzten Donnerstag den 30.03.2006 musste unsere Jungen U15-Mannschaft im Pokalhalbfinale des Schüler B-Pokals in Schwäbisch Gmünd antreten. Im ersten Spiel gewann Joachim Hübsch klar mit 3:0, leider musste sich dazu parallel Niko Haag nach starkem Spiel gegen den Spitzenspieler der Gegner mit 1:3 beugen. Das 3. Einzel gewann Sven Spingler trotz leichtem Fieber hauchdünn mit 3:2 und brachte die Mannschaft dadurch auf die Siegstraße. Das anschließende Doppel konnten Joachim und Sven klar für sich entscheiden. Niko konnte nach verlorenem erstem Satz die Partie noch drehen und machte souverän mit einem 3:1 in seinem 2. Einzel den Sack zu. Es störte dann auch nicht mehr, dass sich Joachim am Nebentisch knapp mit 2:3 geschlagen geben musste, und damit das Ergebnis komplettierte.

Das Finalspiel findet am 20.05.2006 in Sulzbach/Murr statt. Der Gegner steht noch nicht fest. Wir freuen uns an diesem Tag über rege Unterstützung.

Hier der Spielbericht in Zahlen:

DJK Schwäbisch Gmünd I - GTV Hohenacker I 2:4

Böttinger - Haag 3:1 (-10, +4, +12, +6)

Langer - Hübsch 0:3 (-5, -9, -8)

Engel - Spingler 2:3 (-12, +9, +10, -10, -6)

Böttinger/Hiller - Hübsch/Spingler 0:3 (-3, -3, -8)

Büttinger - Hübsch 3:2 (-12, +4, -10, +6, +7)

Engel - Haag 1:3 (+6, -10, -9, -2)

 

von Sven Spingler und Andreas Dach

nach oben

Jahreshauptversammlung am 15.03.2006

In der harmonisch verlaufenden Versammlung konnten alle zu bestimmenden Positionen wieder problemlos besetzt werden. Im Einzelnen wurden für 2 Jahre gewählt:

Abteilungsleiter: Gerhard Hassler
Schriftführer: Andreas Dach
Pressewart: Christiane Eckl
Sponsoringwart: Wolfgang Thumm
Vereinszimmerwart: Rolf Uhrig
Jugendwart: Andreas Dach
Kassenprüfer: Andrea Schnepp

 

Außerdem standen noch 2 Ehrungen an:

 

 

 

Bernd Huber hat seit vielen Jahren die Prüfung der Kasse übernommen. Für dieses große ehrenamtliche Engagement über mehr als ein Jahrzehnt wurde ihm ein Geschenkgutschein der Gaststätte "Hirsch" in Hohenacker überreicht.

 

 

 

 

 

Dieter Neher wurde für sein 30-jähriges Vereinsjubiläum geehrt. Da sein genauer Beitritt nicht genau nachvollzogen werden konnte, wurde hier eben der Termin zu Grunde gelegt, an dem Dieter das erste mal "schriftlich" erwähnt wurde. Man kann also getrost sagen, dass er seit mindestens 30 Jahren treues Mitglied in unserer Tischtennisabteilung ist. Aus diesem Anlass wurde ihm von Gerhard Hassler eine Urkunde und ebenfalls ein Essensgutschein für den "Hirsch" überreicht.

 

 

 

von Andreas Dach

nach oben

Wanderung zum Besen Maier am 04.02.2006

Ca. 20 Mann/Frau/Kind versammelten sich auch in diesem Jahr wieder beim Besen Maier.

Fast schon einen Stammplatz haben wir im Nebenzimmer am langen Tisch den Gerhard immer für uns reserviert und auch frei hält, wenn die müden Wanderer, die „weite“ Strecke von Hohenacker hinter sich gebracht haben. Der Rote und die leckeren Besengerichte haben uns wieder mal super gemundet und nach den 10 kleine Negerleinprinzip sind wir dann am frühen Nachmittag nach Hause gewackelt. Manche sind noch am Zillhardtshof zu Kaffee eingekehrt.

von Christiane Eckl

nach oben

Skiausfahrt ins Montafon vom 19.-21.01.06

 

 

Fast zufällig hatte uns das Glück eine tolle Skihütte direkt im Skigebiet der Golm im Montafon beschert. 3 Tage wunderschöne Landschaft, viel Schnee und eine tolle Unterkunft. Da konnten es sich die 15 Tischtennisler so richtig gut gehen lassen. Selbstversorgerhütte und das auch noch exklusiv, da war auch für die Nichtskifahrer ideal.

Am Freitag Abend war erst mal feiern angesagt, unser Rolf feierte nämlich seinen 30. Geburtstag. Bei einigen Gläschen Sekt, Wein, Schna... (na ja lassen wir das) und einer leckeren Torte wurde der Abend würdig zu Ende gebracht. Bis auch die Nachwehen am nächsten Tag ein gelungener Abend.

 

 

Dank einer verlorenen Wette durfte Andreas Dach am Samstag eine Runde 1000 Heb-Auf "spielen". Doch mit ein paar Ramazotti und leckeren Kässpätzle im Magen war der Wetteinsatz schnell geschafft.

Den Tag vertreib man sich mit Skifahren (wer noch die Kondition dazu hatte) oder mit Gesellschaftsspielen.

 

 

 

 

Am Samstagabend wurde der Abend mit einem schönen und fast schon traditionellen Brauch begleitet. Zeremonienmeister Markus Utz zündete die Feuerzangenbowle an, die man sich dann später beim Mäxle-Spielen auch gut schmecken ließ.

 

 

 

 

 

 

Beim gemeinsamen Frühstück am Sonntag wurde dann der letzte Tag "geplant". Dank dickem Nebel war die Lust auf Skifahren schnell verflogen. Ein Teil wollte es dann noch mit Schlittenfahren probieren, der andere Teil machte sich bereits mittags auf die Heimreise.

 

 

 

 

Doch bevor man die Hütte verlassen konnte, stand natürlich noch eine groß angelegte Aufräum- und Putzaktion auf dem Plan. Nachdem diese erfolgreich von allen absolviert wurde, konnte man während dem Autobeladen noch etwas Frühsport mit dem Neuschnee betreiben...

 

 

 

 

Zum Glück lag die Schlittenpiste etwas weiter im Tal, denn da war - oh Wunder - das Wetter etwas besser. Und trotz einiger spektakulärer Stürze sind auch alle wieder heil zuhause angekommen. Zwar haben manche am Montag im Training gefehlt, aber nach diesem Wochenende musste man sich ja auch mal irgendwann erholen...

Alles in allem ein sehr gelungener Ausflug in einer tollen Unterkunft, die uns so gefallen hat, dass wir diese auch bei unserem Wanderausflug im Herbst besuchen wollen.

 

 

von Christiane Eckl und Andreas Dach

nach oben

5. Waiblinger Stadtmeisterschaften in Beinstein am 07.01.2006

Ausgetragen wurden die Stadtmeisterschaften in diesem Jahr zwar in Beinstein, Veranstalter waren aber der GTV Hohenacker und der TTC Hegnach, die sich schon in den Vorjahren als gutes Team bewährt haben. Turnierleitung aus Hegnach und Bewirtung aus Hohenacker funktionierten hervorragend, so dass wir auf ein gelungenes Turnier zurückblicken können. Erfolgreichster Verein wurde in diesem Jahr der TB Beinstein und wir freuen uns über einen Stadtmeister in der Königsdisziplin Herren A mit Robert Grumaz sowie auch im Doppel mit Grumaz/Uhrig. Außerdem dominierte der GTV in der Herren B- Konkurrenz mit einem Titelgewinn von Andreas Dach und zwei 3. Plätzen von Hartmut Krauter und Wolfgang Thumm.

Toll wieder die Zusammenarbeit unseres Vereins. Kuchenspenden sowohl von Hohenacker als auch von Hegnach waren enorm, genauso wie der Nachtisch. Ganz besonders möchte ich mich bei den Freiwilligen am Schluss bedanken, die die Halle wieder blitzrein geputzt, aufgeräumt und anschließend noch alles heil zurück nach Hohenacker gebracht haben.

Von den 152 Teilnehmern (55 Jugendlichen) konnte der GTV folgende Ergebnisse erzielen:

Damen A:Einzel:           2. Häussermann, Christina

                                    3. Schnepp, Andrea

            Doppel:            1. Schnepp, Andrea/ Bäder, Petra

Damen B:Einzel:           3. Eckl, Christiane

                                    3. Kendler, Sybille

Herren A:Einzel:            1.Grumaz, Robert

                                    3.Uhrig, Rolf

            Doppel:            1 Grumaz, Robert/Uhrig, Rolf

Herren B:Einzel:            1. Dach, Andreas

                                    3. Krauter, Hartmut

                                    3. Thumm, Wolfgang

Jedermänner:                3. Bihrle, Adolf

                                    Doppel: 2. Bihrle, Adolf/Bayha, Ulrich (Korber Höhe)

Wir danken allen die für ihren Verein mitgespielt haben und natürlich allen fleißigen Helfern.

von Christiane Eckl

nach oben

Weihnachtsfeier am 17. Dezember

Eine schöne Tradition ist es bereits geworden - unsere kleine aber feine Weihnachtsfeier im Vereinsheim. Festlich geschmückt von fleißigen Helfern und einem schönen Baum aus dem Hause Böwing kam eine schöne Stimmung auf. Das selbst gekochte Essen hat allen gut geschmeckt und auch für das Eis mit heißer Grütze haben sich alle noch ein Plätzchen freigelassen. Besondere Stimmung kam bei der wunderschönen Weihnachtsgeschichte auf die Abteilungsleiter Gerhard nach seinem Jahresrückblick noch vorgelesen hat.

Ins Schwitzen geriet er dann beim anschließenden Gerhard-Quiz, das ein Bestandteil des folgenden Spieleabend war. Auch schon lieb gewonnene Tradition, die Tombola, durfte natürlich nicht fehlen und brachte bei manchem wieder eine Überraschung zum Vorschein.

von Christiane Eckl

nach oben

Jahresausflug unter dem Motto: "Kaiserwetter auf den Kaiserbergen"

 

An einem goldenen Oktobertag ließen sich es 25 GTV- Tischtennisspieler mit Kind und Kegel nicht nehmen, eine wunderschöne Wanderung von Hohenstaufen oberhalb Göppingen zur Burg Hohenrechberg zu machen. Die beiden Kaiserberge verbindet ein Höhenweg. Im Süden das Filstal mit Göppingen und im Norden das Remstal mit Lorch und Schwäbisch Gmünd vor Augen, lies er bei strahlendem Sonnenschein und anfangs mächtigen Nebel im Tal keine Wünsche offen und war mit 1,5 Stunden für eine  Strecke auch für Jung und Alt machbar.

 

 

 

 

 

Die Burgruine Hohenrechberg, für einen Euro zu besichtigen, machte vor allen den Kindern Spaß, die sich in der Ritterzeit wähnten, aber auch die Erwachsenen lernten Neues und hatten ihre Freude an der traumhaften Aussicht vom Dach der Burg.

 

 

 

 

Ein gutes Mittagessen, das leider teilweise unerträglich lange auf sich warten lies, stärkte alle für den Rückweg nach Hohenstaufen, wo wir bei Kaffee, Kuchen und Eis noch den Nachmittag im wunderschön gelegenen Panoramarestaurant genießen konnten.

 

 

 

 

Ein Dank an alle, die dabei waren und bis nächstes Jahr.

von Christiane Eckl

nach oben

 

 

Senden Sie Ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@gtv-tischtennis.de
Copyright © 2005-2016 GTV-Hohenacker Abt. Tischtennis
Stand: 01. April 2017